Sammelbestellung 2024

Sammelbestellung 2024/2025

Die traditionelle Sammelbestellung für das kommende Schuljahr über unseren Förderverein ist ab sofort bis zum 28. Juni möglich!

Wie in den Vorjahren erfolgt die Sammelbestellung 2024/2025 wieder online über unsere Homepage.

Wenn Sie schon jetzt die Schulsachen und Arbeitshefte für das neue Schuljahr bestellen, dann schlagen sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe:

  • Sie ersparen sich selbst viel Zeit und Stress zu Beginn des neuen Schuljahres!
  • Sie tragen dazu bei, dass der Förderverein weiterhin Projekte unserer Schüler:innen fördern kann.

Neben den unbedingt notwendigen Bestellungen können Sie auch T-Shirts und andere Textilien des Fördervereins sowie die umfangreiche Chronik auf diese Weise ordern.

Leichter geht’s nicht. Denn ab jetzt können Sie direkt über unsere Homepage bestellen:
Direkt zur Sammelbestellung!

2024_Anmeldung SekII

Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe

Zum Beginn des 2. Schulhalbjahres startet das Anmeldeverfahren für die Einführungsphase (EF) in der gymnasialen Oberstufe:
Montag, 29. Januar 2024 bis Donnerstag, 07. Februar 2024

Terminvereinbarung ab Donnerstag, 11. Januar 2023,
telefonisch unter ☎ 02432 – 4918102.

Bitte zum Anmeldegespräch mitbringen:

  • letztes Zeugnis,
  • Kopie der Geburtsurkunde,
  • aktuelles Passbild,
  • Anmeldeformular*,
  • datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung* in die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten und Fotos von Schülerinnen und Schülern,
  • Nachweis über einen ausreichenden MMR-Impfschutz.

* Falls Sie die Formulare nicht ausdrucken können, erhalten Sie diese auch rechtzeitig vor Ihrem Termin im Sekretariat.

ABI on stage

ABI on stage

Spot an für den Jahrgang 13! Feiern Sie mit uns ABI ON STAGE

Sie erwartet ein vom 13. Jahrgang kreiertes Abendprogramm. Erleben Sie Live-Klavier-Musik, Theateraufführungen und vieles mehr in der Mensa der Betty-Reis Gesamtschule in Wassenberg.
Tauchen Sie ein in die Welt der Worte und genießen Sie eine akrobatische Darbietung, die diesen Abend unvergesslich macht.

Eintritt: 3€
Wann? Am 26.01.2024 um 18 Uhr
Wo? Forum der BRGE

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, Geld für unsere Abschlusfeier zu sammeln. Wir freuen uns auf Sie!

Talentscouts

Talentscouting – erfolgreiche Kooperation mit RWTH und FH Aachen erneuert

2019 gehörte die Betty-Reis-Gesamtschule zu den ersten Schulen, die mit den beiden Aachener Universitäten einen Kooperationsvertrag schlossen. Die Zusammenarbeit durch das damals eingeführte und mittlerweile etablierte Talentscouting-Programm hat sich sehr bewährt und wird nun im Kontext des landesweiten Programms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ erweitert. Zur Besiegelung der Kooperation trafen sich Vertreterinnen der Hochschulen mit Schülerinnen und den Verantwortlichen der Schule.

Im Rahmen des bereits seit fünf Jahren laufenden Talentscouting-Programms werden Schüler:innen der gymnasialen Oberstufe, die sich durch gute Leistungen und großes soziales Engagement auszeichnen oder aber auch aus Nichtakademikerfamilien stammen oder einen Migrationshintergrund haben, besonders gefördert. Dazu kommen die Mitarbeiter:innen der Hochschulen regelmäßig in die Schule, halten Vorträge und begleiten die ausgewählten Schüler:innen auf ihrem Weg der Studien- und Berufsorientierung.

„Mir hat die Betreuung sehr gut geholfen“, erklärt z.B. Lisa L., aktuelle Schülerin der Q1. Zwar habe sie schon früh gewusst, dass sie einmal Ärztin werden wolle, doch der genaue Weg dahin war unklar. „Isabelle Welter, meine Betreuerin, kennt sich unglaublich gut aus und hat mich von Anfang an mit sehr zielgenauen Informationen versorgt.“ In ihren gemeinsamen Gesprächen seien aber auch andere Möglichkeiten untersucht worden, doch Lisas Ziel ist gleichgeblieben. Und die bisherigen Leistungen lassen sie hoffen, dass sie den notwendigen Abiturdurchschnitt erreicht, um möglichst ohne Umwege das Studium beginnen zu können.
Anders war die Beratung bei Marie S., Schülerin im aktuellen Abiturjahrgang der Schule. Sie hatte zunächst keine genauen Vorstellungen, dachte z.B. daran, ein großes Hobby zum Beruf zu machen und Konzert-Trompeterin zu werden. Nach vielen Gesprächen, Informationen und Teilnahmen an Praktika, die im Rahmen der Kooperation vermittelt werden, weiß Marie jetzt, dass sie Bauingenieurin werden möchte. Dazu gehört natürlich auch, dass sie von der Studienberaterin passgenau über die Voraussetzungen und Bewerbungsprozesse informiert wurde und sich jetzt ganz auf die Abiturvorbereitungen konzentrieren kann.

Schulleiter Dr. Ludger Herrmann und sein Stellvertreter Markus Görtz, der auch für die gymnasiale Oberstufe verantwortlich ist, zeigten sich hocherfreut über die bisherige Zusammenarbeit und betonten, wie wichtig ihnen die Kooperation als Angebot besonders für leistungsstarke Schüler:innen ist. Ihre Freude wurde geteilt von RWTH-Studienberaterin Dr. Anne Kursten. Sie nannte besonders die Erweiterung der Kooperation durch individuell auf die Schule abgestimmte Bausteine zur Studienorientierung für die gesamte Oberstufe einen wichtigen Schritt, „um den Schüler:innen eine fundierte Orientierung zu bieten“. Und Zoe East, Leiterin der Zentralen Studienberatung der FH, begründete den besonderen Mehrwert der Zusammenarbeit: „Wir wollen dazu beitragen, dass die Schüler:innen am Ende gut informierte Entscheidungen für ihre Zukunft treffen können.“

Judith Krebbers arbeitet als Koordinatorin der Berufsvorbereitung in der Oberstufe der Schule eng mit den Berufsberaterinnen zusammen, gemeinsam beraten und verhandeln sie die neuen Möglichkeiten der Kooperationsvereinbarung. Sie vermittelt außerdem in der Schule im Austausch mit ihren Kolleg:innen geeignete Schüler:innen für das Talentscouting-Programm und konnte erklären, dass in den letzten fünf Jahren bereits mehr als 100 Teilnehmer:innen so individuell, passgenau und zielführend in ihrer beruflichen Orientierung begleitet werden konnten.

Das Fazit zog Markus Görtz, indem er das Talentscouting als „Erfolgsgeschichte“ charakterisierte, die jetzt durch viele neue Impulse weiter fortgesetzt werde.

Anke Backhaus berichtete in der Rheinischen Post vom 13.01.2024 unter dem Titel „Betty-Reis-Gesamtschule kooperiert mit Aachener Hochschulen“ über das Thema.

Im Titelbild sind von links zu sehen: Markus Görtz, Judith Krebbers, Zoe East, Dr. Anne Kursten, Marie S., Lisa L., Isabelle Welter, Dr. Ludger Herrmann

2024-01-10 Informationsabend SekII

Informationsabend Einstieg in die gymnasiale Oberstufe

Für den Informationsabend zum Start in die gymnasiale Oberstufe am Mittwoch, 10.01.2024 um 19.00 Uhr, laden wir herzlich ein.

Er richtet sich an Schüler:innen und deren Eltern, die von anderen Schulen kommen, aber im nächsten Jahr bei uns die Einführungsphase der Oberstufe besuchen möchten.

Inhalte:

  • mögliche Abschlüsse
  • Gliederung der gymnasialen Oberstufe
  • unsere Kursangebote
  • die Pflichtbelegungen
  • das Anmeldeverfahren
postkarte-kaoa

Postkarten-Aktion „Ausbildung safe!“

Passend zu den anstehenden Halbjahreszeugnissen weist das Schulministerium auf die Postkarten-Aktion „Ausbildung safe“ und die dazugehörige Website hin:

Du möchtest dir einen Überblick über konkrete Angebote in der deiner Umgebung verschaffen, bevor du so richtig in deine berufliche Zukunft startest? Kein Problem, wir zeigen dir den Weg!

Gib deine Postleitzahl ein und finde heraus, welche Themen dich interessieren. Spannende Angebote, Neuigkeiten und Aktivitäten in deiner Nähe geben dir den Durchblick. Bei offenen Fragen vermittelt dir deine Kommunale Koordinierungsstelle gerne die richtigen Ansprechpersonen.

Viel Erfolg!

 

Projektkurs Chemie

Projektkurs „Chemie zum Anfassen“ an der BRGE

Biologie, Chemie, Physik und Informatik gehören an den Oberstufen des Landes zu den Fächern, aus denen die Schüler:innen ihre naturwissenschaftliche Pflichtbelegung wählen können. So auch an der Betty-Reis-Gesamtschule. Zusätzlich erweitert dort ein neuer Projektkurs Chemie die Möglichkeit, naturwissenschaftliches Arbeiten genauer und anders kennenzulernen.

Chemielehrer Simon Tholen unterrichtet seit Schuljahresbeginn den neu eingeführten Projektkurs „Der Laborantenberuf – Chemie zum Anfassen“. Freudig berichtet er, dass die Schüler:innen jeden Mittwochnachmittag mit Begeisterung bei der Sache sind. „Wir können hier vieles machen, was im regulären Unterricht nicht möglich ist. Zum Beispiel führen wir unterschiedliche analytische Verfahren zur Quantifizierung von Stoffen durch und bestimmen so die Synthese von chemischen Präparaten.

Oberstufenleiter Markus Görtz, selbst auch Chemielehrer, ist sehr froh über das besondere Angebot: „Der Kurs stellt eine herausragende Möglichkeit dar, sich auf naturwissenschaftliche Studiengänge und berufliche Laufbahnen in der chemischen Industrie vorzubereiten.“ Er betont mit seinem Kollegen Simon Tholen die oberste Priorität des Kurses, junge begabte Schüler:innen für das naturwissenschaftliche Arbeiten zu begeistern. Dass der neue Kurs bisher gut ankommt, bestätigt aus Schülersicht Mia W.: „Wir können hier noch mehr praktisch selbst arbeiten als im normalen Unterricht und werden von unserem Lehrer sehr gut unterstützt!
Abgerundet wird der Projektkurs durch einen Besuch des Forschungszentrums Jülich am Ende des Schuljahres, wo die im Projektkurs erarbeiteten Inhalte in den dortigen Laboren der Berufsausbildung erprobt werden.

Erst die Unterstützung durch den Fond der chemischen Industrie machte für die Schule seine Einführung möglich. Simon Tholen: „Viele Materialien haben wir ausschließlich für den Projektkurs gekauft, da die Experimente die Anforderungen an die schulische Chemieausstattung übertreffen.“ Für die Zukunft plant er die Erweiterung und Fortsetzung des Kursangebotes und hofft auf eine noch größere Teilnehmerzahl.

Rückblick: ALABIN – Verabschiedung der Abiturientia 2023

Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm wurde am 16. Juni 2023 der Abiturjahrgang verabschiedet. Das Motto des Jahrgangs mit seinem nicht ganz ernst gemeinten Zusatz „Aus jeder Flasche wird ein Genie“ stand dabei immer wieder im Mittelpunkt und wurde in den einzelnen Beiträgen sehr unterschiedlich betrachtet. 45 Schüler:innen erhielten von Schulleiterin Dr. Karin Hilgers und Oberstufenleiter Markus Görtz das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, vier Schüler:innen ein Zeugnis mit der Bescheinigung der Fachhochschulreife.

Vor der Feier im Forum traf sich die Festgemeinde in der Katholischen Kirche St. Mariä Himmelfahrt in der Oberstadt zu einem ökumenischen Gottesdienst, der von Schülerinnen des Jahrgangs mit ihren Religionslehrer:innen Jutta Wagner und Thomas Kranz vorbereitet worden war und mit Hilfe von Pfarrerin Karin Beyer zelebriert wurde. Er stand unter dem Motto „Zeitenwende“ und thematisierte in den Texten und Liedern die besondere Bedeutung des Tages in Rück- und Ausblicken. Die Türkollekte zugunsten der Partnerschule in Cantél/Guatemala erbrachte die schöne Summe von 410 Euro.

Abiturientia 2023

Im Forum begrüßte Schulleiterin Dr. Karin Hilgers die große Festgemeinde und erinnerte daran, dass der Jahrgang aufgrund der Corona-Pandemie keinen „normalen“ 10er-Abschluss feiern konnte. An die Schüler:innen gewandt, erklärte sie: „Daher habt ihr es besonders verdient, dass heute zu eurer Abiturentlassfeier viele Menschen gekommen sind, um mit euch diesen Meilenstein zu feiern und diesen Tag für euch besonders zu machen.“

Bürgermeister Marcel Maurer übermittelte die Glückwünsche der Stadt Wassenberg und betonte die vielfältigen Möglichkeiten und Wege, die jetzt gegangen werden können. Seine zentralen Sätze: „Liebe Abiturientinnen, liebe Abiturienten! Sie haben das Abitur in der Tasche. Mit dem heutigen Tag verabschieden wir Sie in das Leben nach der Schule. Sie gehören der Generation an, die in friedlichen Verhältnissen aufgewachsen ist. Das ist angesichts der erschreckenden Nachrichten über Krieg, Terror, Elend und Massenflucht, die uns täglich erreichen, keine Selbstverständlichkeit. Deutschland und Europa bieten Ihnen vielerlei Möglichkeiten zur freien Entfaltung und zu einem selbstbestimmten Leben, von denen Ihre Vorfahren nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Nutzen Sie die gebotenen Chancen und machen Sie etwas daraus. Das Rüstzeug dazu haben Sie hier in der Schule erhalten. […] Leben Sie wohl! Das Leben erwartet Sie! Machen Sie etwas daraus! Sie schaffen das!“

Markus GörtzIn seiner letzte Festrede als Oberstufenleiter wurde Markus Görtz nicht nur deshalb sehr persönlich. Denn im Jahrgang war er weiterhin als Lehrer des Tutorkurses und in zwei Grundkursen (Deutsch und Chemie) tätig gewesen. „Ich bin mir sicher, dass bei mir im Laufe der Feier auch die ein oder andere Träne kullern wird, denn es gibt unter euch kaum jemanden, den ich nicht selbst im Unterricht hatte. Daher fühle ich mich euch auch in ganz besonderer Weise verbunden. Mit euch geht ein Jahrgang, mit dem ich […] einige anstrengende und nervenaufreibende, aber vor allem unfassbar schöne und besondere Erinnerungen verbinde. Wir sind stolz auf euch und auf das, was ihr in den letzten Jahren bei uns geleistet habt. Ich wünsche besonders euch, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, dass diese Feier euch noch lange in Erinnerung bleibt.“

Damit das so wird, hatte der Jahrgang selbst für zahlreiche schöne und abwechslungsreiche Programmpunkte gesorgt. Maxi Sch. und Azra S. verdeutlichten an zahlreichen Beispielen die große Verbundenheit des Jahrgangs untereinander und mit ihren Lehrer:innen. Eine eigens gebildete Band begeisterte mit tollen Songs („Für immer bleibt“, „Hollywoodhills“, „Million Dreams“), und jeder Tutorkurs gab humorvolle Einblicke in die gemeinsame Oberstufenzeit. Am Ende hielt es niemanden mehr auf den Stühlen, als die Lehrer:innen einen Ausschnitt aus dem Musical „Aladin“ präsentierten und danach die Band mit „An Tagen wie diesen“ die Festgemeinde zusätzlich zum Mitsingen animierte.

Neues Schuljahr!

Schulstart 2023/2024

Am Montag, 7. August 2023, beginnt das neue Schuljahr.

Um 7.55 Uhr starten die Klassen 6 bis 10 mit den Klassenlehrer:innen in das erste Halbjahr. In der Oberstufe werden gleichzeitig die neuen Schüler:innen der EF begrüßt. Um 8.45 Uhr erfolgt eine Information zu den Abiturfächern für den Jahrgang 13.

Der Unterricht endet um 13.15 Uhr.

Um 14.30 Uhr begrüßen wir die Schüler:innen der neuen 5. Jahrgangs.

Sammelbestellung 2023

Sammelbestellung 2023/2024

Die traditionelle Sammelbestellung für das kommende Schuljahr über unseren Förderverein ist ab sofort bis zum 21. Juni möglich!

Wie in den Vorjahren erfolgt die Sammelbestellung 2023/2024 wieder online über unsere Homepage.

Wenn Sie schon jetzt die Schulsachen und Arbeitshefte für das neue Schuljahr bestellen, dann schlagen sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe:

  • Sie ersparen sich selbst viel Zeit und Stress zu Beginn des neuen Schuljahres!
  • Sie tragen dazu bei, dass der Förderverein weiterhin Projekte unserer Schüler:innen fördern kann.

Neben den unbedingt notwendigen Bestellungen können Sie auch T-Shirts und andere Textilien des Fördervereins sowie Chronik und Klassenfoto auf diese Weise ordern.

Leichter geht’s nicht. Denn ab jetzt können Sie direkt über unsere Homepage bestellen:
Direkt zur Sammelbestellung!